Mutter: Kratzmatt Gioia & Vater: Eros z Dasickeho zatisi

Neun gesunde Welpen, geboren am 17. Januar 2022, am 63. Trächtigkeitstag!


Frau Violett: Anouk

 

Gewicht:

  • Bei der Geburt: 350g
  • Nach einem Tag: 379g
  • 1. Woche: 645g
  • 2. Woche: 969g
  • 3. Woche: 1260g
  • 4. Woche: 1745g
  • 5. Woche: 2600g
  • 6. Woche: 3200g
  • Mit 11 Wochen: 7.2kg, im neuen Zuhause

Anouk wohnt nun im schönen Rheineck in einem Haus mit Garten. Sie ist nicht nur wunderschön, sondern auch unerschrocken und selbstbewusst. Sie darf mit ihrer neuen Familie viele neue Dinge kennenlernen und erfreut ihre Besitzer, nach eigenen Angaben, jeden Tag aufs Neue! Wie es sich gehört als Erstgeborene, durfte sie auch als erste unser Haus verlassen.

Anouk wir wünschen dir und deiner Familie das Allerbeste und sind froh, dass wir dich bald mal besuchen dürfen. Herzlichen Dank an S und T, Ihr macht es super!

 


Frau Orange: Ayuma

 

Gewicht:

  • Bei der Geburt: 340g
  • Nach einem Tag: 369g
  • 1. Woche: 590g
  • 2. Woche: 924g
  • 3. Woche: 1260g
  • 4. Woche: 1835g
  • 5. Woche: 2900g
  • 6. Woche: 3400g
  • Mit 11 Wochen: 7.7kg bei uns zuhause
Ayuma ist ein wunderschöner, eher ruhiger Hund. Sie hat vor nichts Angst, ist aufgestellt, wesensfest, führig, lernwillig, absolut anpassungsfähig und passt daher wunderbar in unser Rudel. Unser Ziel mit ihr wird sein, sie optimal auf ihr hoffentlich zukünfitges Leben als Zuchthündin vorzubereiten. Zu dem wird sie, wie alle unsere Hunde, zum Begleithund ausgebildet. Damit haben wir bereits spielerisch begonnen und wie soll es anders sein ;-) sie macht es einfach nur toll... schliesslich ist sie ja die Tochter ihrer Mutter...

Herr Grau: Akimo

 

Gewicht:

  • Bei der Geburt: 360g
  • Nach einem Tag: 401g
  • 1. Woche: 590g
  • 2. Woche: 926g
  • 3. Woche: 1203g
  • 4. Woche: 1870g
  • 5. Woche: 2930g
  • 6. Woche: 3500g
  • Mit 11 Wochen: 7.5kg im neuen zuhause

Gerade in diesem Moment erreicht mich ein Video, welches Akimo mit seiner neuen Besitzerin das erste Mal am See zeigt. Leichte Wellen, Sand, abgestorbene Pflanzenschnitzel am Boden und mitten drin ein aufgeweckter, wunderschöner, kleiner Chodskyrüde, der alles meistert, als ob es nichts einfacheres gibt auf dieser Welt. Zu dem wird er mehrfach abgerufen und gehorcht trotz Ablenkung sofort! Mehr brauche ich wohl nicht zu sagen... ausser vielleicht: Fränzi: Weiter so!

 


Herr Blau: Akay

 

Gewicht:

  • Bei der Geburt: 313g
  • Nach einem Tag: 354g
  • 1. Woche: 640g
  • 2. Woche: 985g
  • 3. Woche: 1169g
  • 4. Woche: 1656g
  • 5. Woche: 2850g
  • 6. Woche: 3600g

Akay wohnt in Winterthur in einer Stadtwohnung mit geräumigem Balkon, welcher offenbar sein Lieblingsplatz ist. Er hat viel zu tun, ist er doch mit seiner Besitzerin immer überall mit dabei. Er macht alles mit Bravour mit und lernt jeden Tag sehr schnell neue Dinge. Er scheint ein grosser, stattlicher Rüde zu werden. Selbstbewusst und unerschrocken ist er bereits. Akay scheint bei einigen Dingen ein Frühentwickler zu sein, zahnte er doch bereits mit etwas über 14 Wochen. Daher kommt es wahrscheinlich auch, dass er als einziger noch keine Stehohren hat, aber wir sind überzeugt, dass er das nach dem Abschluss des Zahnens ganz schnell nachholen wird. Akay hat wunderbare braune Abzeichen im tiefschwarzes Fell. Er wird ein wunderschöner Rüde werden!


Herr Grün: Ailo

 

Gewicht:

  • Bei der Geburt: 307g
  • Nach einem Tag: 343g
  • 1. Woche: 604g
  • 2. Woche: 955g
  • 3. Woche: 1171g
  • 4. Woche: 1733g
  • 5. Woche: 2860g
  • 6. Woche: 3500g

Ailo wohnt im Kanton Luzern in einem Haus mit Garten zusammen mit seinen zwei menschlichen Schwestern. Er gehörte schon nach kürzester Zeit voll und ganz zur Familie und war nicht mehr wegzudenken. Er wird auch ein wunderschöner Rüde werden und eine allfällige Ankörung ist bereits mit seiner Besitzerin vorbesprochen. Ailo hat eine sehr talentierte Hundeführerin bekommen und so macht auch er keinerlei Probleme.


Frau Weiss: Aleya

 

Gewicht:

  • Bei der Geburt: 307g
  • Nach einem Tag: 339g
  • 1. Woche: 570g
  • 2. Woche: 929g
  • 3. Woche: 1181g
  • 4. Woche: 1655g
  • 5. Woche: 2703g
  • 6. Woche: 3200g

Aleya der kleine Wildfang, scheint irgendwie eine Mischung aus Clown und Affe zu sein. Unser Welpengitter war für sie nur gerade bis zur 5. Lebenswoche ein Hindernis, danach überwand sie es im Nu. Im Alter von 11. Wochen zog sie dann zu ihrer neuen Familie, wo sie, genau wie Ailo, zwei menschliche Schwestern dazu bekommen hat. Ihre Besitzerin hat ihre Erziehung, obwohl Ersthundeführer, voll im Griff und macht es einfach nur toll. Wir könnten nicht begeisterter sein über die Lernvideos, die uns von ihr ab und zu erreichen.


Frau Rosa: Ayka

 

Gewicht:

  • Bei der Geburt: 335g
  • Nach einem Tag: 383g
  • 1. Woche: 640g
  • 2. Woche: 902g
  • 3. Woche: 1116g
  • 4. Woche: 1622g
  • 5. Woche: 2580g
  • 6. Woche: 3100g

Wohnt im Kanton Bern und durfte die Lücke im Herzen ihrer neuen Familie wieder schliessen. Sie ist wunderschön, sehr agil, intelligent und lernwillig. Sie wird möglicherweise ebenfalls eine Zuchthündin werden, diesen Umstand würde ich sehr begrüssen, den beinahe wäre sie anstatt Ayuma bei uns geblieben. Die Entscheidung viel mir bis zum letzten Tag sehr schwer. Schön zu wissen, dass auch sie eine wunderbare Familie bekommen hat. Auch wenn es mich gerade wieder etwas schmerzt, während ich diese Zeilen schreibe...

01.06.2022 Heute erreicht mich ein wundervoller Brief im Namen von Ayka.

Herzlichen Dank dafür und auch dafür, dass Ihr, liebe Eliane und lieber Armin, diesem besonderen Hund einen so schönen Lebensplatz bietet!


Herr Rot: Arko

 

Gewicht:

  • Bei der Geburt: 360g
  • Nach einem Tag: 396g
  • 1. Woche: 696g
  • 2. Woche: 1130g
  • 3. Woche: 1436g
  • 4. Woche: 2100g
  • 5. Woche: 3300g
  • 6. Woche: 4100g

Unser grosser, schwarzer Bär, hat uns während seiner Geburt einen ganz schönen Schrecken eingejagt, kam er doch mit bereits offenem Amnion daher und bliebt auf Grund dessen doch tatsächlich für kurze Zeit im Geburtskanal stecken. Zum Glück kam er mit dem Kopf voran und so hatten Gioia und ich genug Zeit um auf die nächste Wehe zu warten. Mit kleiner Hilfe meinerseits brachte Gioia den Brocken trotz allem fit und munter auf die Welt. Nun wohnt Arko im Kanton Freiburg mit seinen jungen Besitzern und zwei Katzen. Auch er erfreut seine stolzen Besitzer jeden Tag aufs Neue und kann bereits bestens Französisch;-) Auf dem neuesten Foto waren seine wunderschönen braunen Abzeichen bestens zu erkennen, was mich als Züchterin natürlich sehr freut, denn am Anfang seines Lebens war unser toller Teddybär ganz einfach schwarz. Was für ein wunderschöner Hund aus dir geworden ist mein lieber, kleiner grosser Arko!


Herr Hellgrün: Aris

 

Gewicht:

  • Bei der Geburt: 350g
  • Nach einem Tag: 382g
  • 1. Woche: 629g
  • 2. Woche: 990g
  • 3. Woche: 1283g
  • 4. Woche: 1864g
  • 5. Woche: 2880g
  • 6. Woche: 3400g
  • Mit 11 Wochen: 7.1kg im neuen zuhause

Aris wohnt zum Glück in Gächlingen, unserem Nachbarsdorf, bei meiner Freundin Simone. In einem grossen Haus zusammen mit drei Kindern und dem 8jährigen Dt. Schäferrüden Timber. Aris ist binnen kürzester Zeit von allen als Familienmitglied nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder, er ist ein wunderbarer, toller, kleiner Mann. Bei ihm habe ich das Glück, dass ich ihn mehrmals pro Woche sehe und Ayuma und er so zu sagen zusammen aufwachsen können. Aris wird zum Begleithund ausgebildet und hat ebenfalls bereits seine ersten Arbeitserfahrungen sammeln dürfen. Er arbeitet dabei super mit! In Hundesportkreisen wird man von Simone und Aris hören, da bin ich mir absolut sicher!

 


Wochenberichte:

August 2022: Fast alle unsere Supermäuse haben wir inzwischen besucht oder sie kamen uns besuchen. Alle sind sehr sozial, gesund und wunderschön, die Zahnfehler sind ausgewachsen und somit könnte dieser Wurf nicht besser sein. Wer weiss, vielleicht treffen sich Mama Gioia und Papa Sueno wieder einmal zur richtigen Zeit ;-)... wir werden sehen.

05.04. 2022: Viel zu schnell vergehen die Tage und wenn ich dies schreibe sind bereits alle Welpen ausser unserer Ayuma ausgezogen. Alle haben sich zu wunderschönen, kleinen, gesunden, wesensfesten, wunderbaren Chodskys entwickelt. Unsere Tierärztin, unsere Zuchtwartin und ihre Stv. waren begeistert von unserem 9er Wurf. Sieben Welpen sind absolut perfekt und zwei haben im Moment noch einen kleinen Zahnfehler, welchen Papa Sueno offenbar ebenfalls hatte. Bei ihm wuchs er sich mit den zweiten Zähnen und dem Wachsen des Kiefers aus. Bei uns besteht diese Chance ebenfalls und wir hoffen natürlich darauf. Dies sind die einzigen zwei kleinen Mackel, alles andere ist perfekt! Unserer Mäuse leben sich schon bei ihren neuen Besitzern ein und könnten es offenbar nicht besser machen. Aufgestellt, fröhlich, lernwillig, fast schon stubenrein, nachts bereits durchschlafend ect. ect. so lauten die Feedbacks der neuen Familien. Wir freuen uns unendlich mit, sind stolz auf unseren ersten Wurf und sehen uns am Ergebnis bestärkt, alles im nächsten Jahr wieder gleich zu tun. Vielleicht haben wir ja so viel Glück und unser Wunderhund Gioia schenkt uns noch einmal viele, gesunde, wunderschöne, kleine Chodskys! Wir für unseren Teil werden sie wieder mit allem was uns möglich ist unterstützen!

Drückt uns die Daumen...

Donnerstag, 03. März 2022: Gestern waren wir mit unserem Besuch und einem Grossteil unserer Welpen auf unserem Hundeplatz. Hier kommt allerlei vorbei. Z.B.: Fremde Hunde, Menschen mit Schubkarten, Velos, Rollstühlen und riesengrosse Landwirtschaftsfahrzeuge. Jedesmal achteten wir uns gut auf unsere kleinen Schützlinge, kennen sie doch bis anhin nur unser aller zuhause. Wie erwartet: Keiner zeigt Angst, im Gegenteil die Schlafenden schlafen seelig weiter und die wachen entdecken unbeeindruckt ihre neue grosse Welt. Wir sind unglaublich stolz auf unsere Jungmannschaft! Wieder zuhause sind dann aber alle zu müde für den eigentlich noch auf dem Programm stehenden gemeinsamen Waldrandspaziergang. Der läuft uns nicht davon und wir erfüllen unser Motto: HUnde sollen gefördert, aber niemals überfordert werden! Mama Gioia und ich waren übrigens dann am Abend das erste Mal wieder zusammen auf dem Übungsplatz: Heiii hat uns das Spass gemacht! PS heute kommt die Fotografin :-)!!!

Freitag, 25. Feburar 2022: Heute sind unsere Welpen das erste Mal Auto gefahren. Dann waren wir noch kurz mit ihnen auf unserem Hundeplatz. Es war aber leider so kalt, dass wir bald wieder nach Hause mussten. Die Welpen sind bereits auf dem Rückweg im Auto eingeschlafen ;-)...

Mittwoch, 23. Februar 2022: Unsere Welpen sind bereits fünf Wochen alt. Sie longieren nun seit knapp einer Woche in zum geräumig umgebauten unteren Welpenzimmer mit direktem Zugang in den Garten. Sie alle gedeien nach wie vor prächtig und so war die Kontrolle von unserer Zuchtwartin Stv. eine erfreute Sache. Alle nehmen stetig zu, haben keine Nabelbrüche und sind einfach aufgestellte, wunderschöne, unerschrockene, kleine Chodskys. Sie spielen und kämpfen auch schon mal zusammen. Seit heute ziehen sie sogar eine Rasselbox zu dritt durch den Garten, die eigentlich grösser ist als einer von ihnen. Mama Gioia spielt nun auch mit, ist aber auch immer bereit erziehend einzuwirken, wenn es mal nötig sein sollte. Sie hat ihre Welpenschar immer im Blick. Der Sturm vorgestern war nicht erschreckend für die Welpen, sondern interessant und klein Ayka lief trotz Schneesturm in die Wiese um ihr Geschäft zu erledigen. Das nenne ich mal Einsatz ;-)... Wir sind mächtig stolz und erfreunen uns täglich oder besser minütlich ab unseren kleinen Goldschätzen.

Dienstag, 15. Februar 2022: Heute sind unsere Welpen vier Wochen alt. Unglaublich was in so kurzer Zeit an Entwicklung möglich ist! Alle Welpen essen bereits seit einigen Tagen eingeweichtes Trockenfutter oder Nassfutter 2x täglich, um Gioia etwas zu entlasten. Genauso trinken sie bereits Wasser aus dem Napf. Sie rennen nun zielsicher durch den Auslauf im Welpenzimmer. Die Prägung ist in vollem Gange und so machen wir bereits kurze Ausflüge mit wenigen Welpen in die einzelnen Räume in unserem Haus. Geschirrspüler, Dampfabzug, wie erwartet, kein Problem. Genauso wenig wie das Klappern von Pfannen und Tellern. Erste vorsichtige Begutachtung durch einige unserer grossen Vierbeiner standen gleich heute auf dem Programm. Genauso wie Krallenschneiden und ein kurzes über das Fell fahren mit einer weichen Bürste. Besuch kennen wir nun auch schon gut und freuen uns, wenn wir von desinfizierten Händen gestreichelt werden. Unser Tagesgeschäft besteht aus Schlafen, Spielen, Fressen und aus Menschensicht: Putzen...viel putzen ;-) und sich an der wunderbaren Rasselbande erfreuen!

Mittwoch, 09. Februar 2022:

Gestern waren unsere Welpen drei Wochen alt. Also war bereits eine erste Entwurmung fällig, alle haben sie die gemörserte Tablette selber zusammen mit Le Parfait aufgeschlabbert. Nach der ganzen Prozedur waren sie wohl müde, aber auch heute merkt man ihnen nichts spezielles an. Sie sind alle wacker unterwegs und spielen bereits oft zusammen. Wir werden bereits schwanzwedelnd begrüsst und sie kommen uns entgegen...schmelz :)... Gioia wird nun so langsam erzieherisch tätig und knurrt auch schon mal. Diese Erfahrung muss sein, aber die Welpen und wir haben uns schon ein bisschen erschrocken. Gioia weiss auch hier nur zu gut, was es braucht, instinktsicher wie sie ist! Seit zwei Tagen füttern wir kleine Mengen Nassfutter zu, welches noch etwas ungeschickt, aber sehr interessiert verschmiert... ähh ich meine gegessen wird...;-)

Staubsauger, der sehr laute Dampfsauger, Gewitter ab Band und Sturm in Echt haben sie so nebenbei und ohne Reaktion zur Kenntniss genommen. Es gibt auch bei neutraler Begutachtung nichts, aber wirklich nichts an einem der Welpen auszusetzen...:-)

Donnerstag, 03. Februar 2022:

Heute sind unsere Welpen bereits 16 Tage alt. Seit letztem Wochenende sind bei allen die Augen offen und sie schauen einem bereits alle mit grossen Augen an...:-) Auf plötzliche Geräusche reagieren sie ebenfalls. Das sah sehr lustig aus, als sich alle, wirklich alle, erstaunt aufsetzten, als ich mit meiner Tochter etwas lauter sprach. (Etwas lauter deshalb, weil sie sich im Nebenraum befand..) Sie nehmen alle stetig zu und laufen auch schon fleissig auf ihren noch wackeligen Beinchen durch die Wurfkiste, daher konnten wir bereits mit verschiedenen taktilen Reizen bzw. Untergründen beginnen. Natürlich kleinschrittig und ohne die Zwerglis zu überfordern. Seit gestern dürfen sie auch schon in den kleinen Auslauf, der direkt an die Wurfkiste grenzt. Zum Schlafen finden sie bereits alle selbstständig den Rückweg in die bequeme, sichere Wurfkiste. Alle können sie schon wacker bellen und knurren;-). Seit zwei Tagen sehen wir auch immer öfters erste Spielversuche, sei es mit den Wurfgeschwistern, mit der Supermama, oder sogar mit uns. Erste Putzversuche und spontanes Versäubern haben wir auch schon gesehen, darum haben wir bereits einen ganz kleinen Schritt in Richtung Stubenreinheit gelegt und eine saugfähige Unterlage in den Auslauf gelegt. Erste wahrscheinlich zufällige "Geschäfte" bekam sie auch schon ab. Wir bleiben dran...:-)

 

Dienstag, 25. Januar 2022:

Heute sind unsere Welpen bereits eine Woche alt. Sie sind alle fit und munter und nehmen unglaublich schnell zu. Seit gestern scheinen sie zu merken, dass es ausser ihnen und ihrer Mama auch noch andere gibt, schnüffeln sie doch sehr aufmerksam an unseren Händen und Kleidern. Seit heute scheinen sie auch bewusster Kontakt zu ihren Geschwistern aufzunehmen. Im weiteren tappsen sie doch tatsächlich bereits ab und zu auf allen vier Pfoten durch die Wurfkiste... sicher noch sehr wackelig.... aber schliesslich macht Übung ja den Meister. Gioia kommt auch langsam wieder etwas zum Schlafen, denn die kleinen Mampfmaschinchen machen doch tatsächlich auch mal eine kurze Pause zwischen den Mahlzeiten. Die Geräusche die aus der Wurfkiste klingen, könnten nicht niedlicher sein. Das geht über wohliges Grunzen, bis zu knurren und bellen. Herr Hellgrün musste z.B. letzte Nacht ein riesen Grundstück verteidigen... ja, natürlich nur im Traum... ;-) aber wehe, wenn er dann mal gross ist, da kommt keiner rein, der da nicht rein gehört :-).